Link verschicken   Drucken
 

Die ländlichen Grabkapellen und Mausoleen in Vorpommern

18.09.2018

Am 7. September 2018 wurde durch unseren Bürgermeister im Gemeinde eigenen Weissenbornschen Mausoleum auf dem Friedhof in Ludwigsburg eine als sommerliche Dauerausstellung konzipierte Schau über die 42 noch vorhandenen Grabkapellen und Mausoleen in Vorpommern eröffnet. Für das Projekt, mit dem jetzt einerseits eine sinnvolle Nutzung des Grabkapelle erreicht ist und andererseits auf diese nicht unbedeutenden aber in vielfach in Vergessenheit geratenen Sakralbauten aus der Zeit der pommerschen Gutsherrschaft aufmerksam gemacht wird, konnte eine 90%ige LEADER-Förderung erreicht werden. Weitere Förderer sind die Familie Weissenborn und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Am Zeitstrahl von 1750 bis 1925 reihen sich, auf ein Stoffbanner gedruckt, Bauansichten und Kurzerläuterungen zu den Mausoleen und Grabkapellen von Damgarten an der Recknitz bis Battinsthal hinter Pasewalk aneinander. Mit einer Spende kann ein Begleitheft erworben werden, welches den Ausstellungsinhalt ergänzt und vertieft . Gestaltet wurde das Ganze als Studienprojekt durch die Medien- und Informatikschule Greifswald. Die Ausstellung öffnet unbesetzt von Mai bis Oktober von 10 bis 17 Uhr. Ausstellungsbetreuer Detlef Niemann

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Die ländlichen Grabkapellen und Mausoleen in Vorpommern